Onlineberatung & Supervision


Die Onlineberatung ist eine web-basierte Hilfe für Eltern, Studenten und Fachkräfte sowie Betroffene mit Autismus und anderen Entwicklungsstörungen. Beratung durch Skype hat sich als gute Möglichkeit gezeigt, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit ASS und ihren Familien schnelle und effektive Hilfe zu ermöglichen. Durch Filmaufnahmen von Alltags-, Schul- und Therapiesituationen wird die Beratung auf die aktuelle Situation des Betroffenen bezogen.

Im Rahmen der Ausbildung zum BCBA (Board Certified Behavior Analyst) sowie des Autismuszertifikats bzw werden Supervisionen angeboten.

Welche Beratungsschwerpunkte werden angeboten?
In Onlinegesprächen werden die folgenden Schwerpunkte angeboten:

  • Beratung, Anleitung und Supervision von Eltern und
    ihren home-teams, Co-/Therapeuten und Lehrern
  • Beratung von betroffenen Jugendlichen und Erwachsenen
  • Anleitung im Umgang mit Verhaltensproblemen
  • Entwicklung von Individuellen Förderplänen
Welche Vorteile hat Onlineberatung?
Vorteile von Onlineberatung bei Betroffenen sind u.a.
  • Beratung im häuslichen Umfeld
  • Verkürzte Wartelisten, kürzere Wege und geringere Kosten gegenüber Beratungen vor Ort
  • Deutliche Zeitersparnis für den Therapeuten und die Familie
  • Besseres Verstehen von komplexen Verhaltensweisen
  • Leichtere Supervision der Therapeuten vor Ort durch Videos
  • Bessere Erfassung der Fortschritte des Betroffenen

(Die Namen wurden verändert)
  • Bei Tim ist viel passiert und heute üben wir das "i". Leider ohne Kamera. Einmal kam das schönste "i" aus seinem Mund. Tim freute sich so unbändig.

  • Von einer Lehrerin nach einer Teamsitzung mit dem Vorschlag "stellvertretende Verstärkung eines Modellkindes" einzusetzen
    Beim Schwimmen war es heute sehr gut. Tanja hatte ihre Schuhe sehr schnell ausgezogen. Die Strümpfe habe ich ausgezogen und dann gab ich ihrer Nachbarin ein Stück Schokolade, weil sie fertig umgezogen war. Dann wurde Tanja aber flott. Hose und Unterhose hat sie (zum ersten mal) alleine ausgezogen. Es gab zur Belohnung den Rest Schokoriegel.

  • Von der Mutter eine Woche nach einer Teamsitzung über das andauernde stereotype Spiel mit fiktiven Bohrmaschinen
    Als weitere Rückinfo kann ich ihnen noch geben, dass die Bohrmaschinenzeit für Fabian zunehmend uninteressant wird. Er fragt zwar über den Tag ab und zu, wenn wir ihm dann aber sagen, dass die Bohrmaschinenzeit um 18:00 Uhr ist, akzeptiert er es. Ist die Zeit dann gekommen, möchte er die Bohrmaschine meist gar nicht haben, sondern überlegt sich lieber andere Dinge, wie zum Beispiel, dass er im Spiel mit mir einen Kuchen mit dem großen Mixer backen möchte, oder er möchte noch mal für eine gewisse Zeit das iPad haben. Er variiert in seinen Wünschen und je nach Wunsch akzeptiert er auch ohne weiteres ein Zeitlimit. Wenn er sich dann doch einmal für die Bohrmaschine entscheidet, hält das Bohren meist keine 10 Minuten an.

  • Nach 1 ½ Jahr Onlineberatung und der ersten erfolgreichen IQ-Testung
    Ich bin wirklich erleichtert, dass Jannik mitgemacht hat und dieses Ergebnis zustande kam. Es wird einiges erleichtern, im Zweifel seine "Durchschnittlichkeit" belegen zu können. Ich denke, das Ergebnis zeigt auch, wie viel er im vergangenen Jahr gelernt hat, was Motivation (unliebsame Aufgaben trotzdem erledigen) und Konzentration betrifft.

Sie haben weitergehende Fragen?
Gerne können Sie mir eine EMail schicken.









Onlineberatung

© 2019 Zentrum für Autismus-spezifische VerhaltensTherapie  |  Dr. Vera Bernard-Opitz
Sohldfeld 110 · 31139 Hildesheim · Tel. 05121-268103